FAQ

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen zu unseren Holz und WPC Terrassendielen.

Allgemeines rund um Holz Terrassendielen

Welches Holz eignet sich für den Terrassenbau?
Verarbeitetes Holz wird in sogenannte Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt. Die geben Auskunft darüber, wie gut die jeweiligen Holzarten mit natürlichen Herausforderungen wie Insekten und Pilzen zurechtkommen. Grundsätzlich gibt es fünf Klassen, wobei 1 der Idealfall ist und 5 die schlechteste Qualität bietet. Für Holz Terrassendielen kommen lediglich Hölzer aus den Klassen 1-3 infrage. Die weisen eine durchschnittliche Haltbarkeit zwischen 10 und 25 Jahren auf. Jede Holzart überzeugt dabei mit ihrem ganz speziellen Mix an natürlichen Eigenschaften. Dazu kommen Merkmale wie Oberflächenstruktur und Dielenformat. Entsprechend groß ist die Auswahl im Terrassendielen Lager. Diese Holz Terrassendielen haben wir für Sie im Angebot:

Holzart: DouglasieEicheThermoescheSibirische LärcheBangkiraiCumaruGarapaIpeMassaranduba
Oberflächenprofil: Glatt, gerillt (fein), genutet (grob)
Dimensionen: Stärke – 21 bis 45 mm, Breite – 90 bis 145 mm, Länge – 1.830 bis 6.100 mm

In unserem Blog finden Sie außerdem den Beitrag Welches Holz für die Terrasse?

1
Die Vor- und Nachteile von Holz Terrassendielen
Die Vorteile von Holz Terrassendielen überwiegen klar. Ihr natürlicher Charme macht sie zum idealen Baumaterial für jeden Garten. Dank ihrer langen Haltbarkeit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend. Der Naturwerkstoff Holz ist bei richtiger Pflege ein treuer und robuster Begleiter. Sind doch einmal Schäden auszubessern, ist dies mit ein wenig handwerklichem Geschick ohne Weiteres machbar, denn Holz Terrassendielen lassen sich einfach renovieren. Im Vergleich mit Dielen aus dem Verbundwerkstoff WPC (Wood Plastic Composite) sind Montage, Pflege und Nachbearbeitung aber klar aufwendiger. Auch in Sachen Formstabilität kann Holz WPC nicht ganz das Wasser reichen. Nichtsdestotrotz ist die Entscheidung für Holz Terrassendielen immer eine gute Entscheidung. Denn:
  • Holz kann sehr einfach ver- und bearbeitet werden (Sägen, Schrauben).
  • Holz hat auch mit niedrigen Temperaturen kein Problem. Stein kann durch eindringendes und gefrierendes Wasser porös werden.
  • Holz bleibt – wieder im Gegensatz zu Stein – auch bei starker Sonneneinstrahlung angenehm fußwarm. Stein erhitzt sich zu stark.
  • Während Stein auch schnell wieder erkaltet, konserviert Holz die Wärme bestens. So bleiben Holz Terrassendielen auch im Frühling und im Herbst fußwarm.
  • Für die Reinigung genügen klares Wasser und Seifenlauge. 
Sie sind sich noch nicht sicher, ob WPC oder Holz das für Sie bessere Material ist? Dann werfen Sie doch einen Blick in unseren passenden Blog Beitrag.
1
Eignen sich Holz Terrassendielen auch für Verwendung als Pool- oder Teichumrandung?
Terrassenholz eignet sich tatsächlich auch für die Verwendung als Pool- oder Teichumrandung, einige Dinge müssen dabei aber beachtet werden. Das ausgewählte Holz sollte entweder besonders hart oder thermisch behandelt sein. Das schränkt die Auswahl auf die Holzarten CumaruIpeMassaranduba und Thermoesche ein. Als gute Alternative zur Holz Terrassendielen können wir WPC Dielen empfehlen. Deren allergrößter Vorteil: Sie bleiben auch nach Jahren so gut wie splitterfrei.

In unserem Blog Beitrag Poolumrandung aus Holz oder WPC finden Sie weitere Informationen.

1
Gibt es im Terrassendielen Lager einen Zuschnittservice?
Nein, diese Art von Service bieten wir nicht an. Wir bieten Holz Terrassendielen in gängigen Standardlängen an, die Bretter können von unseren Kunden aber ohne Weiteres zu Hause selbst zugeschnitten werden.
1
Bezieht das Terrassendielen Lager sein Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft?
Ausnahmslos ja! Wir arbeiten strikt nur mit Betrieben zusammen, denen der Umweltschutz genauso am Herzen liegt wie uns. Grundlage ist die EU-Holzverordnung von 2013. Die besagt, dass aus vordefinierten Waldabschnitten nur all 25 Jahre Bäume entnommen werden dürfen. So hat die Flora genug Zeit, um sich wieder vollständig erholen zu können. So wird garantiert, dass Sie als Verbraucher garantiert nachhaltiges Holz beziehen und sich keine Sorgen um die Ökobilanz Ihrer Holz Terrassendielen machen müssen. Wir versuchen, soweit möglich, nur Holz von FSC- oder PEFC-zertifizierten Händlern zu beziehen.
1
Gibt es Holzarten, die sich besonders gut für Terrassendielen eignen?
Die längste Haltbarkeit weisen Cumaru, Ipe und Massaranduba auf. Die Harthölzer aus den Tropen werden bis zu 25 Jahre alt. Als einziges heimisches Holz kann die Thermoesche mit dieser Dauerhaftigkeit mithalten. Überdurchschnittlich belastbar sind die Harthölzer EicheBangkirai und Garapa. Alle drei werden zwischen 15 und 20 Jahren alt. Lärche und Douglasie zählen zur Dauerhaftigkeitsklasse 3 und überdauern bei richtiger Pflege „nur“ 10 bis 15 Jahre.

Weitere Auswahlkriterien finden Sie in unserem Blog Beitrag Terrassenhölzer.

1
Wo liegt die Besonderheit von Holz Terrassendielen aus Thermoesche?
Bei dieser Holzart handelt es sich um speziell behandeltes Eschenholz. Es wird bei gleichzeitigem Sauerstoffentzug Temperaturen zwischen 160 und 250 °C ausgesetzt. Das setzt eine chemische Reaktion in Gang, als deren Ergebnis das Holz deutlich nachdunkelt. Doch nicht nur das, auch die Widerstandsfähigkeit gegenüber jeder Art von Witterung steigt. Holz Terrassendielen aus Thermoesche sind deshalb eine sehr gute Wahl für Ihr nächstes Outdoorprojekt.
Außerdem haben wir dem Thema Thermohölzer einen ausführlichen Blogartikel gewidmet.
1
Was sagen die Dauerhaftigkeitsklassen aus?
An der Einteilung nach Dauerhaftigkeitsklassen können Sie ablesen, wie lange Holz Terrassendielen im Freien haltbar sind. Die Skala besteht aus fünf Kategorien von „sehr dauerhaft“ (1) bis „nicht dauerhaft“ (5). Die Dauerhaftigkeitsklassen – kurz DHK – geben allerdings nur einen Durchschnittswert an. Wie lange Ihre Holz Terrassendielen dann wirklich halten, hängt ganz besonders davon ab, wie gut sie gepflegt werden und ob bei der Montage der Wasserablauf und die Luftzirkulation berücksichtigt wurden. Im Terrassendielen Lager führen wir aus Qualitätsgründen ausschließlich Hölzer der ersten drei Klassen. Wir bieten Ihnen folgende Auswahl:
1
Kammergetrocknetes Holz: Was ist das genau?
Als Naturwerkstoff arbeitet Holz auch nach der Verlegung noch weiter. Um dieses Arbeiten und damit die Gefahr von Verzug so weit wie möglich zu minimieren, muss das Holz getrocknet werden. Die Kammertrocknung ist die kontrollierteste und deshalb beste Variante dafür. Die Restfeuchtigkeit der Holz Terrassendielen wird so auf einen Restwert von ca. 20 % gedrückt – der ideale Wert für Holz im Outdoorbereich.
1
Wirken sich Minusgrade negativ auf Holz Terrassendielen aus?

Holz Terrassendielen werden erst durch eine regelmäßige Behandlung mit Pflegeöl wirklich winterfest. Als ideale Zeitpunkte bieten sich der Anfang und das Ende der Terrassensaison im Frühling und Herbst an. Wurde die Terrassenmontage ordnungsgemäß durchgeführt, besteht ein ausreichendes Gefälle und existiert eine vernünftige Hinterlüftung, ist die Gefahr von Staunässe gebannt. Dadurch sollten Minusgrade keine negativen Auswirkungen auf Ihre Holz Terrassendielen haben.

1
Eignen sich Holz Terrassendielen auch für eine Montage auf dem Balkon?

Selbstverständlich eignen sich Holz Terrassendielen auch für einen Einsatz auf dem Balkon. Allerdings ist unbedingt eine Aluminium Unterkonstruktion nötig, wodurch zwangsläufig eine gewisse Aufbauhöhe entsteht. Ideal für die Montage auf dem Balkon sind Harthölzer wie Bangkirai, Cumaru oder Ipe, die Thermoesche ist der bekannteste und beliebteste heimische Vertreter dieser Kategorie. Handelt es sich um einen überdachten oder wettergeschützten Balkon, können auch günstigere und weniger haltbare Hölzer verbaut werden.

1
Wie sieht die richtige Entsorgung von Holz Terrassendielen aus?

Holz Terrassendielen sind üblicherweise imprägniert oder anderweitig behandelt. Deshalb dürfen sie auf keinen Fall verbrannt werden. Der Hausmüll ist der richtige Ort für Kleinst- und Verschnittmengen. Mit größeren Mengen müssen Sie hingegen die nächste Mülldeponie oder einen geeigneten Sammelplatz ansteuern.

1

Eigenschaften von Holz Terrassendielen

Was steckt hinter der Bezeichnung „Premium-Sortierung“?
Neben den Dauerhaftigkeitsklassen gibt es noch weitere Klassifizierungsmethoden. Dazu zählt die Bezeichnung „Premium“. Das bedeutet nichts anderes, als dass das Holz nur sehr wenige und sehr dezente Wachstums- und Produktionsfehler aufweist. Völlig frei davon ist natürlich auch die Premium-Klasse nicht. Aber der Anteil der fehlerhaften Holz Terrassendielen liegt bei der Premium-Sortierung garantiert nicht höher als 10 %. Ausschlaggebend für die Einteilung ist allerdings nur die Vorderseite, die Rückseite ist dafür nicht relevant – weil am Ende eben nicht sichtbar. Wichtig in diesem Zusammenhang: Verbesserte Bearbeitungsmethoden ergeben immer einheitlichere Erscheinungsbilder, eine völlig homogene Holzterrasse wird es aber niemals geben. Um vor der Montage noch Holz Terrassendielen aussortieren zu können, die nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, bestellen Sie immer 10 % mehr Material, als die Bedarfsberechnung ergeben hat.
1
Wie sehen die typischen Holzmerkmale aus?
Neben Produktions- und Lagerungsspuren beeinflussen auch natürliche Wachstumsmerkmale die Optik von Holz Terrassendielen. Selbst die Premium-Sortierung weist derartige Charakteristika auf. Allerdings beschränken sich diese auf 10 % der in einem Paket enthaltenen Dielenmenge. Gemeint sind folgende Merkmale:
  • Äste, Astlöcher, Risse oder andere Anomalien
  • Pinholes (von Insekten verursachte Löcher)
  • Farbspiel und Farbunterschiede (von unterschiedlicher Intensität)
  • Stockflecken und Schimmel
  • Auswaschungen und Ausblutungen
  • Verfärbungen (von Lagerhölzern)
  • Wechseldrehwuchs
  • Raue Stellen
  • Hobelfehler
  • Quell- und Schwindverhalten
  • Verzug
  • Transportspuren (Kratzer, Dellen etc.)
  • Geruch (besonders in den ersten drei Monaten nach Montage)
Um eventuelle Schönheitsfehler (also zu markante Produktions- und Wachstumsmerkmale) auszubessern, können Sie vor der Montage einen Nachschliff durchführen oder fehlerhafte Dielen komplett aussortieren. Um diese Arbeitsschritte zu ermöglichen, legen Sie bei der Bestellung nochmals 10 % auf den errechneten Materialbedarf drauf.
1
Müssen Holz Terrassendielen nachträglich geschliffen werden?
Holz Terrassendielen werden werkseitig üblicherweise nur gehobelt. Deshalb können wir einen Nachschliff auf jeden Fall empfehlen. Der sorgt dafür, dass das Holz frei von vielen Schönheitsfehlern und Makeln wird. Gegen einen geringen Aufpreis übernehmen wir diesen Arbeitsgang für Sie bei glatten Hartholzdielen.
1
Sind Holz Terrassendielen eigentlich immer gerade?
Holz ist ein Naturwerkstoff, entsprechend selten kommt es vor, dass die daraus gefertigten Dielen zu 100 % gerade sind. Glücklicherweise bedarf es nicht viel Aufwand, die Bretter zu begradigen. Ist der Verzug sehr gering, kann er meist im Rahmen der Verschraubung ausgeglichen werden. Bei allen anderen Holz Terrassendielen (also Hartholz, oder stark verzogen) helfen Sie am besten mit dem Brettrichter „Kaiman pro“ von Spax nach.
1
Wie groß sind die Maßtoleranzen von Holz Terrassendielen?
Die Maße in unserem Onlineshop sind lediglich grobe ca. Angaben. Da Holz auf Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen reagiert, können die tatsächlichen Maße um einige Millimeter abweichen. Das ist der Grund, warum sogenannte Holzhalbwaren stets große Maßtoleranzen aufweisen, die deutlich größer als bei standardisierten Industrieprodukten sind. Die Planung einer Holzterrasse auf den Millimeter genau ergibt deshalb keinen Sinn.
1
Verändert sich die Farbe der Holz Terrassendielen mit der Zeit?
Holzterrassen sind üblicherweise der Sonnenstrahlung ausgesetzt. Deren UV-Anteil zersetzt den Holzinhaltsstoff Lignin, wodurch die Farben verblassen und der charakteristische Grauschleier entsteht. Um das zu verhindern, können Sie regelmäßig (mindestens 1x pro Jahr) farbpigmentiertes Pflegeöl auftragen. Der originale Farbton wird konserviert, das Holz gepflegt und zusätzlich überdeckt das Öl kleine Dellen, Kratzer und Risse.
1
Verfügen Holz Terrassendielen über ein markantes Farbspiel?
Das Farbspiel ist eine der prägendsten Eigenschaften von Holz Terrassendielen. Im Vergleich mit beispielsweise WPC ist das Farbspiel von Holz somit durchaus als markant zu bezeichnen.
1
Sind Holz Terrassendielen besonders rutschig?

Nur wenn sie konstant nass werden, sind Holz Terrassendielen tatsächlich rutschig. Schuld ist allerdings nicht die Feuchtigkeit selbst, sondern das von ihr begünstigte Wachstum von Algen, Moos und Pilzen auf der Dielen-Oberfläche. Um dieses zu verhindern, reicht in der Regel eine regelmäßige Reinigung bereits aus.

1

Montage von Holz Terrassendielen

Welches Gefälle muss eine Holzterrasse aufweisen?
Um zu verhindern, dass sich Regenwasser auf der Terrassenoberfläche sammelt und Staunässe entsteht, muss eine Holzterrasse ein Gefälle von 1-2 % aufweisen. Beachten Sie dabei, dass ein etwaiges Profil der Holz Terrassendielen in dieselbe Richtung verlaufen muss wie das Gefälle. Die Fließrichtung soll grundsätzlich von der Fassade wegführen.
1
Wie läuft die Montage einer Unterkonstruktion ab?
1
Wie wichtig ist die Dehnungsfuge bei Holz Terrassendielen?
Sehr wichtig. Zwischen der Terrasse und fixen Umgebungselementen wie Fassaden, Säulen, Stufen etc. muss ein Abstand von mindestens 2 Zentimetern frei bleiben. Der erlaubt es den Holz Terrassendielen, zu arbeiten und sich auszudehnen, ohne dass die Konstruktion darunter leidet. Wie groß der Abstand zwischen den einzelnen Brettern sein soll, hängt von der gewählten Holzart ab. Bei Harthölzern sind Minimum 4 Millimeter, bei Weichhölzern mindestens 7 Millimeter erforderlich.
1
Holz Terrassendielen mit unsichtbaren Clips oder per Verschraubung fixieren?
Die Antwort auf diese Frage hängt von der Beschaffenheit der zu befestigenden Dielen ab. Bei Harthölzern – ganz besonders bei jenen mit glatter Oberfläche – bietet sich die Befestigung mittels Clips an. Für Weichholzdielen sowie Brettern mit gerilltem oder genutetem Oberflächenprofil ist hingegen die klassische Verschraubung von oben zu empfehlen. Verwenden Sie immer nur rostfreie Schrauben aus Edelstahl.
1
Wie lässt sich der Materialbedarf von Holz Terrassendielen ermitteln?
In unserem Blog Beitrag Holz Terrassendielen - Den Materialbedarf richtig berechnen finden Sie eine detaillierte Anleitung samt Schritt-für-Schritt Rechnung.
1
Wie hoch wird der Verschnitt bei Holz Terrassendielen ungefähr sein?
Bei der Montage von Holz Terrassendielen wird der Verschnitt an zwei Punkten wichtig. Erstens bei der Dielenlänge. Um den finalen Zuschnitt/Feinschnitt zu ermöglichen, müssen die Bretter immer 15 Zentimeter länger sein als eigentlich notwendig. Zweitens: Auch bei der Bestellmenge muss der Verschnitt bedacht werden. Um eine vernünftige Nachsortierung zu ermöglichen, ordern Sie immer um 10 % mehr, als die Berechnung des Materialbedarfs ergeben hat.
1
Welches Werkzeug ist notwendig, um eine Holzterrasse zu bauen?

Prall gefüllt ist die Werkzeugtasche für den Holzterrassenbau nicht. Neben einer Kapp- und einer Handkreissäge ist ein Akkuschrauber notwendig. Dazu kommen Hilfsmittel wie eine Wasserwaage, ein Maßband bzw. ein Zollstock, eine Richtschnur und ein Markierungsstift. Für das ausrichten von Verzug reicht bei Weichhölzern eine spezielle Terrassendielen-Spannzange und bei Harthölzern hilft der Brettrichter von Spax.

1
Welches Zubehör ist notwendig, um eine Holzterrasse zu bauen?

Neben den Holz Terrassendielen und dem passenden Werkzeug sollten Sie folgendes Zubehör besorgen, damit die Montage ein voller Erfolg wird:
• Unterkonstruktion
• Unkrautvlies
• Fixierungsclips oder Schrauben
• Oberflächenschutz und Reinigungsmittel (optional)

1
Ist die Verlegung von Holz Terrassendielen in Eigenregie für Heimwerker machbar?

Sofern ein durchschnittliches Maß an handwerklichem Talent vorhanden ist, sollte jeder Heimwerker problemlos Holz Terrassendielen in Eigenregie verlegen können. Achten Sie dabei darauf, exakt zu arbeiten und die Montageanleitung zu befolgen. Einen Leitfaden finden Sie im Artikel Holz Terrassen Dielen verlegen. Sorgen Sie für ein Gefälle, welches das Abfließen des Regenwassers erst ermöglicht. Ermitteln Sie bereits im Vorfeld den genauen Materialbedarf und besorgen Sie das notwendige Werkzeug. In unserem Blog finden Sie alle notwendigen Informationen und Profitipps rund um dieses Thema.

1
Wie ist der Untergrund im Idealfall beschaffen?

Der Untergrund bildet die Grundlage der Holzterrasse. Lange haltbar ist diese also nur, wenn der Untergrund tragfähig, robust, frostsicher und frei von Bewuchs ist. Besonders wichtig: Das Regenwasser muss gut ablaufen können und die Unterlüftung für eine ausreichende Luftzirkulation sorgen.

1
Welche Aufgaben erfüllt das Gefälle?

Völlig unabhängig vom verwendeten Material: Eine Terrasse benötigt ein Gefälle von 1-2 %. Nur so ist sichergestellt, dass Regenwasser nicht auf der Decklage zurückbleibt und vollständig abfließen kann. Das Auftragen von Pflegeöl sorgt zwar für einen gewissen Imprägnierungseffekt, gegen stehendes Wasser ist dieser aber nicht unbegrenzt wirksam. Es entstehen Schäden am Material. Deshalb muss für ein Gefälle gesorgt werden, welches vom Haus weg in Richtung Garten führt. Ablauf und Längsrichtung der Dielen befinden sich dabei in einer Flucht.

1
Aus welchem Material wird die Unterkonstruktion gefertigt?

Eine alte Terrassenbau-Regel besagt: Decklage und Unterbau müssen aus demselben Material bestehen. So ist gewährleistet, dass beide Komponenten die gleiche Haltbarkeit aufweisen und auf Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit identem Quell- und Schwindverhalten reagieren. Das heißt also: Hartholz-Decklage zu Hartholz-Unterbau oder Weichholz-Decklage zu Weichholz-Unterbau. Im Falle von Hartholz-Dielen entscheiden sich unsere Kunden oft für die sehr gute Alternative Aluminium. Wichtige Fragen rund um den Bau der Unterkonstruktion beantworten wir in unserem Blog.

1
Was ist bei der Montage der Unterkonstruktion wichtig?

Holz Terrassendielen müssen ausnahmslos immer auf einer Unterkonstruktion verschraubt werden. Nur wenn hier gewissenhaft gearbeitet wird, weist die gesamte Terrasse eine zufriedenstellende Lebensdauer auf. Der Abstand zwischen den einzelnen Unterbauprofilen darf dabei nicht größer als 50 cm sein. Liegt er über dieser Grenze, biegen sich die Holz Terrassendielen beim Betreten durch, das Material wird beschädigt. Zusätzlich entstehen Senken, in denen sich Regenwasser sammelt.

Um den Unterbau an Unebenheiten anzupassen, raten wir zum Einsatz von Stelzlagern. Die können durch Drehen exakt auf die notwendige Höhe einstellen. Die Rahmenbauweise liefert die erforderliche Stabilität, die durch ein Verschrauben der Unterkonstruktion im Untergrund nochmals verstärkt wird. Bei einer Verlegung der Holz Terrassendielen auf Stoß, muss unbedingt eine doppelte Unterbaureihe mit einem Abstand von 5 cm montiert werden. Nur so ist gewährleistet, dass genug Raum für die Verschraubung beider Dielenenden bleibt.

1
Aus welchem Grund werden Terrassenpads eingesetzt?

Die rechteckige, aus Gummigranulat bestehenden Scheiben sehen zwar nicht sonderlich spektakulär aus, sind für die Langlebigkeit von Holz Terrassendielen und der gesamten Terrasse aber enorm wichtig. Dank ihnen kommt der Unterbau nicht direkt mit dem Untergrund in Kontakt. Das ermöglicht nicht nur das Ablaufen des Regenwassers, sondern stellt auch sicher, dass es eine ausreichende Luftzirkulation für die Hinterlüftung gibt. Zu guter Letzt wird auch der Trittschall beim Begehen reduziert.

1
Wie können Höhenunterschiede am einfachsten ausgeglichen werden?

Beinahe jeder Bauherr stößt im Laufe seines Terrassenprojekts auf Unebenheiten im Untergrund. Ausgleichen lassen sich diese Höhenunterschiede auf drei Arten:
• Unterkonstruktion: Passen Sie im Zuge der Montage die Unterkonstruktion selbst an die Unebenheiten an.
• Terrassenpads: Die rechteckigen Gummigranulatscheiben sind perfekt, um kleine Höhenunterschiede verschwinden zu lassen.
• Stelzlager: Größere Höhenunterschiede können mit diesen justierbaren Kunststofffüßen ausgeglichen werden.

1
Wie werden die einzelnen Elemente der Unterkonstruktion miteinander verbunden?

Im Laufe der Unterbaumontage müssen zahlreiche Einzelkomponenten miteinander verbunden werden. Ihre maximale Lebensdauer erreicht die Holzterrasse nur dann, wenn dieser Verbindung dauerhaft und stabil sind. Folgende Verbinder stehen dafür zur Auswahl:
• Flachverbinder: Verbindung einzelner Unterbauelemente in Längsrichtung
• Auflagewinkel: Verschraubung der Unterkonstruktion am Boden oder auf der Konterlattung.
• Winkelverbinder: Verbindung von Profilen über eine Ecke
• Bodenhülsen: Pfostenbefestigung auf Beton
H-Träger: Pfostenbefestigung auf Beton
• U-Träger: Für die Einbetonierung der Pfosten in frisch gegossenem Beton
• Einschlaghülsen: Pfostenbefestigung in der Erde

1
Welchen Einfluss hat der Untergrund auf die Montage?

Der Einfluss des Untergrundes auf die Montage ist enorm groß. Je nach Art des Untergrunds eignen sich unterschiedliche Methoden besser.
• Bestehendes Fundament: Ein Stein- oder Betonfundament ist bereits robust, stabil und langlebig. So gesehen haben Sie hier am wenigsten Arbeit zu erledigen. Kleinere Höhenunterschiede lassen sich mit Terrassenpads ausgleichen, größere mit Stelzlagern.
• Flachdach/Dachterrasse: Ebener, aber weniger stark belastbarer Untergrund. Hier bietet sich eine Unterkonstruktion in Rahmenbauweise aus Aluminium an, welches zugleich leicht und robust ist. Aber Achtung: Die Unterkonstruktion darf keinesfalls mit dem Untergrund verschraubt werden.
• Wiese/Erde: Hier wartet die meiste Arbeit auf Sie. Für die Terrasse muss ein 40 cm tiefes Bett in deren Umrissen ausgehoben werden. Bis auf eine Höhe von 25 cm wird dieses anschließend mit Schotter gefüllt, die übrigen 15 cm mit Kies. Unerwünschtes Pflanzenwachstum lässt sich durch die Ausbringung eines Unkrautvlies‘ verhindern. Beton- oder Steinplatten eignen sich als Auflagepunkte für die Unterkonstruktion.

1
Holz Terrassendielen: Wie läuft die verdeckte Fixierung ab?

Mithilfe spezieller Fixierungsclips lassen sich Holz Terrassendielen verdeckt bzw. „unsichtbar“ befestigen. Hier die Vorgehensweise in groben Zügen:
• Die erste der Holz Terrassendielen wird auf der Unterkonstruktion befestigt. Dafür können Sie bereits die Clips verwenden oder auf die klassische Verschraubung von Oben setzen.
• Befestigen Sie nun die Halterungsclips auf der Unterseite des Brettes und positionieren Sie dabei jenen Clip entsprechend, der später auf dem Unterbau verschraubt werden soll.
• Drehen Sie die Diele nun so, dass die Sichtseite nach oben schaut. Schieben Sie den Clip dabei unter die bereits fixierte Diele. So wird sichergestellt, dass sich die Dielen später nicht aufbiegen.
• Verschrauben Sie nun den anderen Clip im Unterbau.

1
Holzterrasse verblenden: Wie funktioniert’s?

Im Normalfall ist die Unterkonstruktion jene Komponente, an welcher die Verblendung fixiert wird. Voraussetzung dafür ist eine Fertigung in Rahmenbauweise und eine Einrückung nach innen um mindestens eine Dielenstärke.
Holzverblendung: Zwischen der Blende und der Decklage muss genügend Abstand bleiben. Verhindern Sie auf jeden Fall Kontakt zum Untergrund und stellen Sie sicher, dass eine ausreichende Belüftung möglich ist.
Alu-Verblendung mit Lochprofil: Das Lochprofil sorgt für eine ungestörte Unterlüftung, auch Kontakt mit dem Untergrund ist kein Problem. Da die Alu-Verblendung eine geringere Stärke als die Holzvariante aufweist, muss der Unterbau nicht so weit eingerückt werden.

1
Wie werden krumme Holz Terrassendielen wieder gerade?

Die Ausrichtung von Holz Terrassendielen im Zuge der Montage ist ein völlig normaler Vorgang. Wer Weichholz gewählt hat, kann diesen Arbeitsschritt meist mit der Hand oder mit speziellen Schraubzwingen durchführen. Im Fall von Harthölzern benötigen Sie hingegen den Brettrichter von Spax. Unserer Meinung nach das beste Spezialwerkzeug auf dem Markt.

1
Wie lassen sich Holz Terrassendielen abschleifen?

Benutzen Sie für den ersten Schleifgang eine 80er-Körnung, für alle weiteren Durchläufe eine 120er. Besonders einfach lassen sich glatte Holz Terrassendielen renovieren, die mit Fixierungsclips befestigt wurden. Störende Rillen, Nuten oder Schraubenköpfe gibt es hier nicht. Gibt es hingegen doch Schrauben, müssen die vor der Renovierung entfernt und nach dem Schliff wieder versenkt werden. Am Ende erfolgt das Abfegen oder Absaugen der Holz Terrassendielen und das Auftragen von Pflegeöl.

1
Die typischen Fehler im Terrassenbau: Wie lassen sie sich vermeiden?

Jedes Projekt ist unterschiedlich. Dennoch gibt es eine Handvoll Fehler, die besonders gerne gemacht werden. Lernen Sie von den Fehlern anderer Bauherren.
• Belüftung: Stelzlager und Konterlattung sorgen für ausreichende Aufbauhöhe, verwenden Sie Lochblech statt Holzdielen für die Verblendung, setzen Sie ein Belüftungsprofil an die Terrassenrändern ein.
• Unterbaumaterial: Decklage und Unterkonstruktion müssen immer aus demselben Material bestehen. Für Hartholz Terrassendielen ist Aluminium der Ideale Partner.
• Rahmenbauweise: Für uns ist die Rahmenbauweise der Unterkonstruktion neben der Kreutz Lattung die einzige richtige Wahl. Nur so lässt sich der Verzug von Holzprofilen ausgleichen. Der äußere Rahmen dient außerdem zur Befestigung der Blende.
• Alu statt Hartholz: Egal wie teuer das verwendete Holz für die Unterkonstruktion auch sein mag, bei einem Holz-Unterbau muss man sich immer auf möglichen Verzug einstellen. Ausgleichen lässt sich der nur mit viel handwerklichem Geschick. Aluminium bleibt hingegen stets gerade, eine Ausrichtung ist nicht nötig. In Kombination mit einer Hartholz Decklage die beste Wahl.
• Verschraubungspunkte: Zwischen den Profilen der Unterkonstruktion dürfen maximal 50 cm Abstand liegen.
• Schraubenköpfe: Nur exakt eingestellten Akkuschrauber zum Verschrauben verwenden. Und: Mit Gefühl arbeiten!Öl: Pflegeöl immer nur sparsam auftragen. Ist zu viel auf die Holz Terrassendielen gelangt, benutzen Sie ein Baumwolltuch, um das überschüssige Öl zu entfernen.
• Temperatur: Liegt die Außentemperatur unter der Grenze von 8 °C, zieht das Pflegeöl nicht gut in die Holz Terrassendielen. Unsere Empfehlung: Warten Sie auf eine Schönwetterperiode.
Noch näher haben wir uns mit den typischsten Fehlern rund um den Terrassenbau in unserem Blog auseinandergesetzt.

1
Was sind die wichtigsten Tipps rund um den Terrassenbau?

Eine allgemeingültige Montageanleitung für alle Holzterrassen gibt es zwar nicht, einige Tipps sind aber bei jedem Projekt hilfreich.
Holz als Naturprodukt: Holz arbeitet. Es reagiert auf seine Umgebung, zieht sich zusammen und dehnt sich aus. Dazu verändert sich die Farbe über die Jahre, Risse entstehen, das Material verwittert. Dies sind keine Mangelerscheinungen, sondern typischen Holz-Eigenschaften. Jede einzelne Holz Terrassendiele ist deshalb ein Einzelstück, ein Unikat.
• Belüftung und Drainage: Ein Gefälle von 1-2 % und eine gute Unterlüftung garantieren eine zufriedenstellende Lebensdauer der Terrassendielen. Achten Sie außerdem darauf, dass zwischen Terrasse und fixen baulichen Elementen genug Abstand ist.
• Verschraubungsabstand: Um ein „Durchhängen“ der einzelnen Dielen zwischen den Profilen der Unterkonstruktion zu verhindern, dürfen diese nicht mehr als 50 cm auseinanderliegen.Flexibilität: Mag der Plan auch noch so gut sein, in der Realität läuft meist immer etwas anders ab. Seien Sie deshalb stets bereit, auf unerwartete Herausforderungen zu reagieren. Dazu passend: Erhöhen Sie den ermittelten Materialbedarf bei der Bestellung immer um 10 %. So bleibt genügend Reserve für das erforderliche nachsortieren.
Wer wirklich alle wichtigen Informationen rund um den Bau einer Terrasse in einem Artikel versammelt haben möchte, der wird in unserem Blog fündig.

1
Wie sieht die richtige Lagerung von Holz Terrassendielen aus?
Grundsätzlich sollten Sie Ihre neuen Holz Terrassendielen nicht länger als zwei Wochen zwischenlagern. Die Gefahr, dass das Holz zu arbeiten beginnt und am Ende Verzug aufweist, ist einfach zu groß. Während er maximal 14-tägigen Lagerung, muss das Holz flach auf einem ebenen und trockenen Untergrund gelagert werden. Die Pakete bzw. Dielen werden dabei übereinandergestapelt. Der fertige Stapel wird mit Spanngurten zusammengehalten, so dass insbesondere die Dielenenden umschlossen sind. 
1
Wie läuft die sichtbare Verschraubung von oben ab?

Setzen Sie bei dieser klassischen Befestigungsvariante unbedingt auf hochwertige und rostfreie Edelstahlschrauben. Die einheitlichste Optik erreichen Sie, wenn Sie alle Schrauben in einer Flucht setzen. Ebenfalls wichtig:
• Verschraubungspunkte: Ein Punkt ist ausreichend, wenn die Dielenbreite unter 70 mm bleibt. Bei allem, was darüber liegt, empfehlen wir zwei. Stellen Sie sicher, dass die Schrauben längsseitig 1,5 cm und stirnseitig 3 cm vom Rand der Holz Terrassendiele entfernt ist.
• Bohrlöcher: Besonders bei Harthölzern ist es wichtig, die Verschraubungslöcher vorzubohren. So reduzieren Sie das Risiko von splitterndem Holz deutlich. Die Bohrung sollte zwischen 2 und 2,5 cm tief in die Unterbauprofile hineinreichen. Um die Schraubenköpfe bündig im Holz versenken zu können, müssen die Bohrlöcher mit einem Senker ausgefräst werden.
• Gefühl: Um zu verhindern, dass Sie beim Eindrehen der Schrauben überdrehen, müssen Sie mit Gefühl vorgehen. Ebenfalls wichtig: Verwenden Sie nie eine Bohrmaschine, sondern ausschließlich einen Akkuschrauber. Zwar sind nach einem möglichen Überdrehen meist keine Schäden sichtbar, oft reißen die Schrauben aber nach einiger Zeit trotzdem ab.

1
In welche Arbeitsschritte gliedert sich die Montage einer Holzterrasse?
Grob gesprochen sind es vier Abschnitte, in die sich die Montage einer Holzterrasse aufteilt. Die Rede ist von, Nachsortierung/Feinschliff, Ausrichtung, Feinschnitt und Oberflächenbehandlung.

Nachsortierung/Feinschliff
Mit der Nachsortierung sorgen Sie für ein möglichst einheitliches Erscheinungsbild Ihrer Terrasse. Sie suchen dabei nämlich jene Dielen, die am besten zusammenpassen. Kleine Makel und Produktionsfehler lassen sich ganz einfach wegschleifen. Um beide Arbeitsschritte ohne Probleme durchführen zu können, müssen Sie genügend Material haben. Erhöhen Sie deshalb bei der Bestellung die errechnete Materialmenge um 10 %.
Ausrichten
Dient der Einhaltung eines geraden Fugenabstandes zwischen den einzelnen Holz Terrassendielen. Benutzen Sie Spanngurte oder Schraubzwingen für diesen Arbeitsschritt. Noch besser klappt es mit dem Profi-Brettrichter „Kaiman pro“ der Firma Spax. Entspricht die Ausrichtung Ihren Vorstellungen, können Sie die Dielen fixieren.
Feinschnitt
Um alle Dielen auf dieselbe Länge zu bringen und für eine perfekte Flucht zu sorgen, müssen Sie die Holz Terrassendielen gegen Ende der Montagearbeiten noch zuschneiden. Um diesen Arbeitsschritt zu ermöglichen, sollten bei der Bestellung 15 Extra-Zentimeter auf die ermittelte Dielenlänge draufgelegt werden. Soll der Feinschnitt vor der endgültigen Befestigung durchgeführt werden, eignet sich die Kappsäge gut. Bereits fixierte Bretter kürzen Sie hingegen am besten mit einer Handkreissäge inklusive Führungsschiene.
Oberflächenbehandlung
Holz Terrassendielen benötigen nach der Montage unbedingt eine Ersteinpflege mit Öl. Und das aus mehreren Gründen. Das Auftragen von farbpigmentiertem Öl schützt beispielsweise die Holzfarbe, die ohne Behandlung durch den UV-Anteil der Sonnenstrahlung ausbleichen würde. Zudem überdecken die Farbpigmente kleinere Kratzer, Dellen und Schönheitsfehler auf der Terrassenoberfläche. Nur mit einer guten Oberflächenbehandlung werden Ihre Holz Terrassendielen auch ihre maximale Haltbarkeit erreichen.
Eine ausführliche Anleitung finden Sie unter Holz Terrassendielen verlegen und in unserem Blog Beitrag Holz Terrasse bauen.
1

Reinigung und Pflege von Holz Terrassendielen

Wie sieht die richtige Pflege eine Holzterrasse aus?
Wir empfehlen eine umfassende Grundreinigung 1-2 x pro Jahr durchzuführen. Klassischerweise eignen sich der Start und das Ende der Terrassensaison im Frühjahr und im Herbst bestens. Gönnen Sie den Holz Terrassendielen nach jeder Reinigung eine Behandlung mit Pflegeöl.
In unserem Artikel Terrassendielen reinigen und pflegen finden Sie weitere Tipps und Infos.
1
Ist die Renovierung von Holz Terrassendielen aufwendig?
Grundsätzlich ist die Renovierung einfach. Kleinere Kratzer und Schäden lassen sich ohne Weiteres rausschleifen. Am einfachsten zu renovieren sind glatte Dielen, welche mit unsichtbaren Clips fixiert wurden.
1
Stockflecken: Was ist das?

Kann Regenwasser nicht vollständig von einer Terrasse abfließen – sei es aufgrund eines fehlenden Gefälles oder anderer Probleme – bleibt es auf der Decklage stehen. Die Folge: Pfützen bilden sich. Während das Wasser nach und nach verdampft, bleiben gewisse Inhaltsstoffe wie etwa Schmutzpartikel zurück. Die dadurch entstehenden Flecken nennt man Stockflecken. Sie treten besonders dort auf, wo schwere Objekte wie etwa Pflanzenkübel oder Terrassenmöbel direkt auf der Decklage stehen. Ein großes Malheur sind Stockflecken allerdings nicht, sie lassen sich mit Terrassenreiniger in aller Regel ganz einfach wieder entfernen.

1
Wie werden Rostflecken von Holz Terrassendielen entfernt?

Rostflecken entstehen dort, wo statt rostfreier Edelstahlschrauben günstigere und ungeeignete Varianten verwendet werden. Wer an der falschen Stelle spart, wird also früher oder später Probleme mit Rostflecken bekommen. Ebenfalls gefährlich: Die kleinen Eisenspäne, die bei der Arbeit mit einer Flex entstehen. Oder: Eisenhaltige Rasendünger. Um Rostflecken zu entfernen, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen:
• Oxal-Säure: Das milde Bleichmittel wird mithilfe einer Nylonbürste auf der Terrasse aufgetragen. Nachdem es für einige Zeit einwirken durfte, steht das Abbürsten auf dem Programm, auf welches das Abspülen mit Wasser folgt. Beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise!
• Spezialreiniger: Unser Onlineshop ist die erste Anlaufstelle für eine ganze Reihe an Reinigungsmitteln für Terrassendielen.
Ein letzter Tipp: In unserem Blog finden Sie einen detaillierten Beitrag zur Entfernung von Rostflecken sowie einen Artikel rund um Reinigung und Pflege von Holz Terrassendielen.

1
Wie können Holz Terrassendielen vor Abnutzung geschützt werden?
Was für Holzböden im Innenbereich gilt, kann auch für jene in Outdoorbereichen nicht ganz falsch sein. Wir empfehlen deshalb, alle Möbel mit Filzgleitern zu versehen. Suchen Sie sich für den Grill einen Aufstellplatz abseits der Terrasse. Ist dies nicht möglich, bringen Sie Schutzmatten aus. Stellen Sie Blumentöpfe niemals direkt auf die Terrasse, sondern immer nur auf Pflanzenroller oder dafür entwickelte Blumenständer.
Besondere Vorsicht ist bei Eisen geboten. Manche Holzarten reagieren bei Kontakt mit dem Metall stark. Verwenden Sie bei der Montage deshalb ausschließlich rostfreie Edelstahlschrauben. Eisen ist aber auch in manchen Düngemitteln enthalten. Ebenso schädlich ist Zementstaub. Halten Sie beide Dinge von den Holz Terrassendielen fern. Ebenfalls keine gute Idee: Flexarbeiten auf der Terrasse durchführen. Die dabei herumfliegenden Eisenspäne können auch für Verfärbungen sorgen.
1

WPC Terrassendielen allgemein

Wofür steht die Abkürzung WPC?
WPC steht für „Wood Plastic Composite”, ein Verbundwerkstoff aus Holzfasern, Kunststoff und einigen Additiven. Die Zusammensetzung sieht dabei folgendermaßen aus: Ca. 60 % Holzfasern (Abfallprodukt aus der Holzindustrie) Ca. 35 % Kunststoffe (Polyethylen – PE, Polypropylen – PP) Ca. 5 % Additive (Farbgebung, UV-Blocker etc.) Die drei Inhaltsstoffe werden durch thermoplastische Verfahren verbunden, die weitere Verarbeitung erfolgt durch standardisierte Vorgänge wie Pressen, Gießen oder Spritzen. Diese Art der Produktion ermöglicht ein gleichmäßig hohes Qualitätsniveau aller gefertigten WPC Terrassendielen.
1
Worin liegen die Vorteile von WPC Terrassendielen?
WPC hat deutlich weniger Probleme mit jeder Art von Witterung als Holz. Aufgrund seiner Unempfindlichkeit gegenüber Wasser ist der Verbundwerkstoff zudem deutlich einfacher zu pflegen. Moos hat weniger Chancen, sich auf der Oberfläche festzusetzen, die Wahrscheinlichkeit von Insektenbefall wird deutlich reduziert. Der wohl größte Vorteil von WPC Terrassendielen: Das Material splittert auch nach Jahren nicht. Barfußfreunde müssen also keine Angst haben, sich an Splittern und Schiefern zu verletzen. Die Montage von WPC Terrassendielen geht einfacher von der Hand, als das bei Holzdielen der Fall ist. Denn: Sowohl ein Feinschliff als auch eine Ausrichtung mit Zwingen und Gurten ist nicht notwendig. Die praktisch unsichtbare Befestigung sorgt für eine äußerst einheitliche Optik.

Einen Vergleich zu Holz finden Sie in unserem Blog Beitrag WPC oder Holz.
1
Welche Varianten von WPC Terrassendielen existieren?
Die industriell-standardisierte Fertigung von WPC Terrassendielen erlaubt eine breite Palette an Gestaltungsmöglichkeiten. Format, Farbe, Oberflächenprofil und Aufbau – Sie haben die Wahl. Und zwar genau gesagt, zwischen folgenden Optionen:
  • Format: Während die Stärke mit 22 mm und die Breiten mit 143 mm bei allen Modellen gleich ist, gibt es unterschiedliche Längen (3 / 3,6 / 4,2 und 4,8 m).
  • Farbe: Hauptsächlich erdig-warme Brauntöne, aber auch trendige Bicolor-Varianten mit Farbspiel
  • Oberflächenprofil: glatt, gerillt, genutet, französisch, antik oder Holzimitat
  • Aufbau: MassivdielenHohlkammerdielenummantelt
Außerdem finden Sie in unserem Blog den Beitrag WPC Terrassendielen: Die schönsten Farben, Oberflächen und Profile.
1
Eignen sich WPC Terrassendielen auch als Teich-/Poolumrandung?
Da WPC absolut keine Probleme mit Chlor- und Salzwasser hat, eignen sich WPC Terrassendielen hervorragend als Umrandung von Teichen und Pools. Und da das Material auch nach langer Zeit splitterfrei ist, besteht beim Barfußlaufen auch keine Verletzungsgefahr.

Einen ausführlichen Beitrag finden Sie im Blog unter Poolumrandung aus Holz oder WPC?
1
Gibt es im Terrassendielen Lager ein Zuschnittservice?
Nein, dieses Service bieten wir im Terrassendielen Lager nicht an. Wir vertreiben lediglich WPC Terrassendielen in Standardlängen. Die eigenständige Kürzung ist allerdings kein Problem.
1
Wie müssen WPC Terrassendielen zwischen Kauf und Montage gelagert werden?
Ganz wichtig: Lagern Sie die WPC Terrassendielen nur an einem trockenen Ort. Achten Sie drauf, dass die Pakete stets flach auf einem ebenen Untergrund liegen und lagern Sie sie niemals an eine Wand gelehnt. Um die Dielen zusätzlich zu schützen, können Sie diese auch mit einer Gewebeplane abdecken.
1
Aus welchen Rohstoffen besteht WPC?

Bei Wood Plastic Composite, kurz: WPC, handelt es sich um einen Verbundwerkstoff, der aus Holz und Kunststoff besteht. Das verwendete Holzmehl ist ein Abfallprodukt aus der Industrie, als Kunststoffe kommen meist Polyvinylchlorid (PVC), Polypropylen (PP) oder Polyethylen (PE) zum Einsatz. Abgerundet wird die Mischung mit einigen Additiven (z. B. Pilzhemmer, UV-Schutz oder Farbpigmente). Den größten Anteil nimmt das Holzmehl ein (ca. 60 %), der Rest teilt sich auf Kunststoffe (ca. 35 %) und Additive auf.  

1
Woraus bestehen BPC- im Vergleich zu WPC-Terrassendielen?

Bei BPC handelt es sich wie bei WPC um einen Verbundwerkstoff. Während bei Wood Plastic Composite Holz verarbeitet wird, kommen bei BPC Bambusfasern als natürlicher Bestandteil zum Einsatz. Daher auch der Name: Bamboo Plastic Composite. Bambusholz kann bis zu einem Meter am Tag wachsen und ist damit der am schnellsten nachwachsende Rohstoff überhaupt. Der Nachteil ist jedoch, dass Bambus ein Gras ist und viel Stärke enthält. Ohne den massiven Zusatz von Chemie beginnt Bambus an zu schimmeln. Weitere Informationen bietet unser Blogbeitrag BPC Terrassendielen.

1
Welche Vorteile bietet eine Hohlkammerdiele?

Für die Fertigung von Hohlkammerdielen wird weniger Material verwendet als für Massivdielen. Das bringt zwei ganz zentrale Vorteile mit sich. Einerseits sind Hohlkammerdielen deshalb günstiger als ihre massiven Pendants. Zudem weisen sie ein deutlich niedrigeres Gewicht auf, weshalb die Verlegearbeiten leichter von der Hand gehen. Der Hohlraum bietet sich außerdem perfekt als Kabelkanal an.

1
Welche Vorteile bieten massive WPC Terrassendielen?

Massive WPC Terrassendielen sind, wie der Name schon vermuten lässt, robuster und somit langlebiger als die Hohlkammervariante. In ihrem Inneren befindet sich kein Hohlraum, in dem sich Wasser ansammeln oder Insekten einnisten können. Anders als Hohlkammerdielen benötigen die massiven Dielen außerdem keine Abschlussleiste. Die Schnittkanten der Dielen müssen nicht verkleidet werden und selbst runde Terrassen stellen kein Problem dar.

1
Auf welche Kaufkriterien soll ich achten?

Standardisierte Qualitätskriterien im WPC-Bereich sind das Gewicht und der Holzanteil. Ein höheres Gewicht ist gleichbedeutend mit einer höheren Wandstärke. Das heißt nichts anderes, als das mehr Material pro Laufmeter verwendet wurde und die Dielen somit länger haltbar sind. Durch einen hohen Holzanteil entsteht wiederum ein sehr natürlicher Look. Ein höherer Kunststoffanteil bewirkt hingegen eine geringere Farbreifung. Letzten Endes muss der Persönliche Geschmack zum jeweiligen Angebot passen. Daher empfehlen wir, immer vorab ein Muster zu bestellen und mit anderen Produkten und Anbietern vergleichen.

1

WPC Terrassendielen und ihre Eigenschaften

Wie gerade sind WPC Terrassendielen?
Im Grunde sind WPC Terrassendielen sehr gerade, es kann aber vereinzelt doch zu Verzug kommen. Der sollte Sie allerdings nicht weiter beunruhigen, ungewöhnlich ist das nämlich nicht. Ein Zeichen für schlechte Produktqualität ebenfalls nicht. Dezenter Verzug lässt sich im Rahmen der Montagearbeiten durch die Ausrichtung der Dielen einfach ausgleichen.
1
Wie exakt sind die angegebenen Dielengrößen?
WPC Terrassendielen weisen große Maßtoleranzen auf, die angegebenen Maße sind deshalb immer nur als ungefähre Richtwerte zu verstehen.
1
Ändern WPC Terrassendielen mit der Zeit ihre Farbe?
Ja, die Farbe von WPC Terrassendielen verändert sich. Allerdings nur in den ersten Wochen nach deren Montage. Das passiert aus demselben Grund, warum auch Holzterrassen ihre Farbe verlieren. Der UV-Anteil des Sonnenlichts zersetzt den Holzinhaltsstoff Lignin, dadurch entsteht der charakteristische Grauschleier, die Farben lassen nach. Da WPC nun aber nicht zu 100 % aus Holz besteht, ist auch der Verblassungsprozess nicht so ausgeprägt. Üblicherweise ist der nach 2-3 Monaten beendet. Um den Effekt zusätzlich zu bremsen, werden der WPC-Mischung Additive wie UV-Blocker und zusätzliche Farbpigmente beigemengt.
1
Gibt es WPC Terrassendielen mit Farbspiel?
Ja, die gibt es. Die Farbverläufe und Schattierungen werden bewusst eingearbeitet, um ein möglichst naturnahes Erscheinungsbild der WPC Terrassendielen zu kreieren. Sie finden diese Dielen unter dem Begriff "Bicolor".
1
Wie stark heizen sich WPC Terrassendielen auf?
Das ist abhängig vom gewählten Farbton. Klar ist: Je dunkler dieser Farbton ist, desto heißer werden die WPC Terrassendielen. Verglichen mit Holz ist die Erwärmung stärker, im Vergleich zu Stein deutlich weniger stark.
1
Was muss ich bei einer teilüberdachten Terrasse bedenken?

WPC Terrassendielen sind grundsätzlich für den Einsatz unter freiem Himmel konzipiert. Die diversen Witterungseinflüsse wie Sonne, Regen, Schnee, Wind etc. machen ihnen nichts aus. Ob nun teil-, voll- oder gar nicht überdacht, spielt nur in Bezug auf die Farbreifung eine Rolle.  Auf teilüberdachten Terrassen „vergrauen“ die WPC Terrassendielen ohne Überdachung rascher. Das heißt, die sogenannte Farbreifung läuft schneller ab. Die Dielen erreichen nach kürzerer Zeit ihren finalen Farbton und der überdachte Teil wird langsamer nachziehen. Zwei unterschiedliche Farbtöne könnten die Folge sein.

1
Mit welcher Haltbarkeit von WPC Terrassendielen kann ich planen?

Der WPC-Markt ist vergleichsweise jung, deshalb ist es derzeit schwierig, seriöse Aussagen zur Haltbarkeit zu treffen. Unter der Voraussetzung, dass die Verlegeanleitung des Herstellers befolgt wird, geben Produzenten die Haltbarkeit von massiven WPC-Dielen üblicherweise mit bis zu 25 Jahren an.

1
Hat WPC eine große Längenausdehnung?

Bei WPC handelt es sich um einen Verbundwerkstoff aus Holz und Kunststoff. Dadurch reagieren die Terrassendielen auf Feuchtigkeit bzw. Wärme und dehnen sich insbesondere in der Länge aus. Damit sich die WPC-Bretter auf der Terrasse bewegen können, werden sie mit Clips befestigt, die dieses Arbeiten zulassen. Zu festen Bauteilen muss ein Abstand von mindestens 2 cm eingehalten werden.

1
Schaden Minustemperaturen den WPC Terrassendielen?

Das von extremen Temperaturschwankungen (Frost – Tauwetter – wieder Frost) ausgelöste Quell- und Schwindverhalten von WPC Terrassendielen ähnelt stark jenem von Massivholzdielen. Im Gegensatz zum Naturwerkstoff nimmt WPC aber kaum Wasser auf, da die klassischen Kapitälchen und Hohlräume fehlen, in welche das Wasser eindringen könnte. Wir empfehlen dennoch, die an sich pflegeleichten WPC Terrassendielen vor dem Winter gründlich zu reinigen. Angst vor Frost müssen Sie jedoch nicht haben, Kälte macht den Dielen absolut nichts aus.

1
Sind WPC Terrassendielen rutschig?

WPC Terrassendielen verfügen über eine aufgeraute Oberfläche bzw. ein Profil und sind deshalb in der Regel rutschfest. Allerdings muss die Unterkonstruktion ein zweiprozentiges Gefälle aufweisen, damit das Regenwasser auch zuverlässig abfließen kann. Erst die Bildung von Moos macht die Terrasse rutschig und dies kann durch regelmäßiges Reinigen verhindert werden.

1
Haben WPC Terrassendielen auch Farbunterschiede?

Da WPC Terrassendielen einen großen Anteil an Holz enthalten, können tatsächlich auch Farbunterschiede bestehen. Die Optik ist grundsätzlich zwar einheitlicher als bei Holzdielen, gänzlich eliminieren lassen sich produktionsbedingte Nuancen aber nicht. Zudem sorgt die Sonneneinstrahlung in den ersten Wochen dafür, dass sich ein gewisser Veränderungsprozess hinsichtlich der Farbe in Gang setzt. Die Dielen werden also mit der Zeit heller und eventuelle Farbunterschiede gleichen sich an. Nach einigen Monaten haben die Dielen dann ihren finalen Farbton erreicht und nennenswerte Farbunterschiede bestehen dann keine mehr.

1
Sind WPC Terrassendielen auch für den Balkon geeignet?

Ja, WPC Terrassendielen können ohne Weiteres auch auf dem Balkon verlegt werden und machen dort eine ebenso gute Figur wie auf der klassischen Terrasse. Die Dielen dürfen jedoch nicht das tragende Fundament des Bodens darstellen, sondern lediglich den Boden verkleiden. So können Sie zum Beispiel die Betonplatte Ihres Balkons verschönern. Für alle anderen Funktionen benötigen Sie eine bauaufsichtliche Zulassung, die bei WPC in aller Regel nicht gegeben ist. In unserem Blogbeitrag WPC Terrassendielen für den Balkon finden Sie dazu detaillierte Informationen.

1
Wie entsorge ich WPC Terrassendielen?

Bei WPC Terrassendielen handelt es sich nicht um Sondermüll. Sollte tatsächlich der Fall eintreten, dass die Bretter nicht mehr weitergenutzt werden können, bieten sich mehrere Entsorgungsmöglichkeiten an. Da wäre zum einen die thermische Verwertung in einer Müllverbrennungsanlage. Auch die Entsorgung im Hausmüll ist möglich, allerdings sollte sich diese auf Kleinst- und Verschnittmengen begrenzen. Recycling stellt ebenfalls eine Option dar, da Wood Plastic Composite zermahlen, aufgeschmolzen und anschließend neu verarbeitet werden kann.

1

Die Montage von WPC Terrassendielen

Mit wie viel Verschnitt muss ich bei WPC Terrassendielen rechnen?
Der Verschnitt spielt an zwei Stellen des Planungs-/Montagevorganges eine wichtige Rolle.
  • Dielenlänge: Um den abschließenden Feinschnitt zu ermöglichen, müssen Sie bei der Bestellung der Dielen jeweils 5 cm auf die benötigten Längen drauflegen
  • Materialmenge: Um wirklich alle Eventualitäten abzudecken, bestellen Sie immer um rund 10 % mehr, als die Bedarfsberechnung eigentlich ergeben hat.
1
Wie groß muss das Gefälle bei WPC Terrassendielen sein?
Hier unterscheiden sich WPC Terrassendielen nicht von Holzdielen. Das Gefälle zum Abtransport des Regenwassers und zur Verhinderung von Staunässe sollte zwischen 1 und 2 % betragen. Besonders wichtig ist dieses bei Hohlkammerdielen. Fließt das Wasser nämlich nicht ab und sammelt sich in kalten Winternächten im Hohlraum, kann es dort gefrieren, sich ausdehnen und die Dielen beschädigen. Zwei Dinge sollten Sie bei der Herstellung des Gefälles unbedingt beachten. Erstens: Das Gefälle muss natürlich von der Fassade wegführen. Zweitens: Für den Fall, dass Sie sich für WPC Terrassendielen mit Oberflächenprofil entschieden haben, sollten Gefälle und Profil in dieselbe Richtung verlaufen.
1
Wie läuft die Konstruktion eines Unterbaus für die WPC Terrassendielen ab?
Eine ausführliche Antwort auf diese Frage finden Sie in unserem Blog Beitrag Terrassendielen Unterkonstruktion aus Holz, WPC oder Alu? Im Beitrag begleiten wir Sie Schritt für Schritt durch die Montage.
1
Wie läuft die Montage von WPC Terrassendielen ab?
Während der Konstruktion Ihrer WPC Terrasse warten folgende drei Arbeitsschritte auf Sie: Montage, Zuschnitt und Oberflächenbehandlung.

Montage: Eine ausführliche Anleitung inklusive einiger Erklärungsvideos finden Sie in unseren entsprechenden Kategorietexten.
Zuschnitt: Ein möglichst einheitliches Erscheinungsbild und die perfekte Flucht erhalten Sie durch den Zu- bzw. Feinschnitt Ihrer WPC Terrassendielen vor Ort. Möglich gemacht wird der, indem Sie bei der Bestellung 5 Zentimeter auf die benötigte Dielenlänge drauflegen. Vor der Fixierung verwenden Sie dafür am besten eine Kappsäge. Wurden die Bretter bereits befestigt, eignet sich eine Handkreissäge mit Führungsschiene besser.
Oberflächenbehandlung: Im Vergleich zu Holzterrassendielen benötigen WPC Terrassendielen nach der Montage in der Regel keine Behandlung mit Pflegeöl. Eine Ausnahme bilden die offenporigen WPC Dielen der Firma Gunreben. Haben Sie sich für diese Variante entschieden, testen Sie das Pflegemittel zuerst an einem Verschnittstück, ehe Sie die gesamte Terrasse in Angriff nehmen.

Eine ausführliche Anleitungen finden Sie unter WPC Terrassendielen verlegen und im Blog Beitrag WPC Terrasse bauen.
1
Wie lässt sich der Materialbedarf für WPC Terrassendielen ermitteln?
Zu dieser Frage haben wir den umfassenden Artikel Terrassendielen - Den Materialbedarf richtig berechnen in unserem Blog verfasst. Im Beitrag spielen wir die komplette Berechnung anhand einer fiktiven Beispielterrasse durch.
1
Welches Zubehör benötige ich für meine Terrasse?

Neben den WPC Terrassendielen selbst benötigen Sie für eine erfolgreiche Verlegung noch folgende Dinge:

  • Unterkonstruktion
  • Unkrautvlies
  • Terrassenpads oder Terrassenlager
  • Fixierungsclips (inkl. Schrauben)
  • Anfangs- und Endclips
  • Optional: Kantenabschluss
  • Optional: Oberflächenschutz und Reinigungsmittel
1
Wie sollte der Untergrund beschaffen sein?

Bevor die WPC Terrasse errichtet werden kann, muss der Untergrund frei von Bewuchs, tragfähig und frostsicher sein. Ein ungehindertes Ablaufen des (Regen)Wassers sollte ebenso gegeben sein wie ausreichend Platz für die Luftzirkulation. Mehr zu diesem Thema oder auch Fragen zur Unterkonstruktion werden in unseren Blogbeiträgen beantwortet.

1
Kann ich als Heimwerker WPC Terrassendielen selbst verlegen?

Die eigenhändige Verlegung von WPC Terrassendielen ist selbst für nur halbwegs fähige Heimwerker kein Problem. Wichtig ist dabei, stets sauber zu arbeiten und sich penibel an die Anleitung zu halten. Denken Sie unbedingt daran, für ein Gefälle zu sorgen, um das Ablaufen des Regenwassers zu garantieren. Ebenfalls wichtig sind die richtige Berechnung des Materialbedarfs und die rechtzeitige Organisation des notwendigen Werkzeuges. Eine genaue Anleitung zu jedem dieser Themen finden Sie in hier: WPC Terrassendielen verlegen

1
Wie kann man WPC Terrassendielen trennen oder schneiden?

Aufgrund des großen Holzanteils lassen sich WPC Terrassendielen genauso bearbeiten wie normales Holz. Für gerade Schnitte empfehlen wir eine Kappsäge, für runde die Stichsäge und für Längsschnitte eine Handkreissäge mit Führungsschiene.

1
Woraus besteht die Unterkonstruktion einer WPC Terrasse?

Eine Faustregel im Terrassenbau besagt, dass die Unterkonstruktion immer aus demselben Material bestehen sollten wie die Decklage. Im Fall von WPC Terrassendielen wäre also eine Unterkonstruktion aus Wood Plastic Composite ideal. Aluminium ist allerdings eine ausgezeichnete Alternative und kommt deshalb ebenfalls oft zum Einsatz. Weitere Infos finden Sie in unserem Blogbeitrag Terrassendielen Unterkonstruktion.

1
Kann ich die neuen WPC-Terrassendielen auch auf eine bestehende Holzunterkonstruktion schrauben?

Die Montage von WPC Terrassendielen auf einer bestehenden Unterkonstruktion aus Holz ist nach unserem Ermessen keine gute Idee. Holz ist immerzu am Arbeiten und eventuelle Unebenheiten werden sich auf die Decklage übertragen. Beachten Sie auch, dass die herstellerseitigen Garantien und Gewährleistungen verfallen, sobald WPC Terrassendielen auf einer anderen Art von Unterkonstruktion montiert werden, als in der Verlegeanleitung angegeben. Verwenden Sie lieber eine Unterkonstruktion aus WPC oder noch besser aus Aluminium. Nachzulesen in unserem Blogbeitrag Terrassendielen Unterkonstruktion.

1
Warum sollten WPC Terrassendielen mit einem Gefälle verlegt werden?

WPC Terrassendielen müssen mit einem Gefälle verlegt werden, damit das Regenwasser auch zuverlässig abfließen kann. Bleibt das Wasser auf der Terrasse stehen, bilden sich unschöne Schmutzränder. Bei Hohlkammerdielen besteht zudem dir Gefahr, dass sich aufgrund ihrer Bauweise in ihrem Inneren Wasser ansammeln kann. Falls dieses aufgrund eines fehlenden Gefälles nicht abfließen kann, gefriert es in der kalten Jahreszeit und es entstehen Frostschäden an der Diele. Mit einem Gefälle von 1-2 % sind Sie auf der sicheren Seite. Der Wasserablauf erfolgt in Längsrichtung der Dielen und im Idealfall vom Gebäude weg in den Garten. Unsere ausführliche Anleitung WPC Terrassendielen verlegen bietet viele weitere Tipps und Ratschläge.

1
Welches Werkzeug wird für mein Terrassenprojekt benötigt?

Aufgrund des hohen Holzanteils lässt sich WPC mit demselben Werkzeug bearbeiten wie Holzdielen. Also Kapp- und Handkreissäge, Akkuschrauber etc. Dazu kommen weitere Hilfsmittel wie eine Wasserwaage, eine Richtschnur, Maßband oder Zollstock sowie ein Markierungsstift. Wie das Verlegen der Dielen erfolgt, erfahren Sie hier: WPC Terrassendielen verlegen.

1
Wozu verwendet man Terrassenpads?

So klein und unscheinbar sie auch sein mögen, Terrassenpads erfüllen gleich mehrere wichtige Aufgaben. Die aus Gummigranulat gefertigten Rechtecke befinden sich üblicherweise zwischen dem Untergrund und der Unterkonstruktion. Sie dienen dem Höhenausgleich und sorgen dafür, dass die Balken des Unterbaus nicht mit dem Boden in Kontakt kommen. So ist ein reibungsloser Abfluss des Regenwassers und eine ausreichende Luftzirkulation unter der Terrasse gewährleistet. Damit bei der Verlegung nichts schiefläuft, haben, wir in unserem Blogbeitrag die typischen Stolpersteine für Sie zusammengefast: WPC Terrasse bauen – typische Fehler vermeiden.

1
Wie gleiche ich Höhenunterschiede aus?

Eine Terrasse wird nur in seltenen Fällen auf einem wirklich ebenen Untergrund montiert. Meist muss ein gewisser Höhenunterschied ausgeglichen werden. Dafür gibt es drei unterschiedliche Ansätze:

  • Unterkonstruktion: Die Höhendifferenz wird durch eine zielgerichtete Konstruktion des Unterbaus ausgeglichen.
  • Terrassenpads: Kleinere Höhenunterschiede lassen sich durch die Ausbringung einer entsprechenden Menge an Terrassenpads ausgleichen.
  • Stelzlager: Die praktischen Gadgets aus Kunststoff sind höhenverstellbar und lassen sich somit genau auf jene Höhe adjustieren, die notwendig ist, um bestehende Unterschiede auszugleichen.

Eine komplette Anleitung finden Sie unter: WPC Terrassendielen verlegen.

1

Reinigung und Pflege von WPC Terrassendielen

Wie sieht die Reinigung von WPC Terrassendielen aus?
WPC Terrassendielen sollten 1-2x pro Jahr gründliche gereinigt werden. Wir raten dazu, einen Frühjahrs- und einen Herbstputz am Anfang und am Ende der Terrassensaison einzulegen.
Weitere Tipps und Infos finden Sie in unserem Blog Beitrag Terrassendielen reinigen und pflegen.
1
Wie lassen sich Kratzer und andere Abnützungserscheinungen auf WPC Terrassendielen minimieren?
Die Vorsichtsmaßnahmen für WPC Terrassendielen unterscheiden sich nicht von jenen für Holzböden. Mit Filzgleitern an Stuhl- und Tischbeinen bzw. an der Unterseite schwerer Möbel lassen sich Kratzer weitestgehend verhindern. Blumentöpfe sollten zudem niemals direkt auf der Terrassenoberfläche, sondern nur auf Pflanzenrollern platziert werden. Für den Grill suchen Sie am besten einen Platz abseits der Terrasse. Gibt es derartigen Platz nicht, legen Sie zumindest Schutzmatten auf.
1
Was sind Stockflecken?

Stockflecken entstehen durch stehendes Wasser, das aufgrund eines fehlenden Gefälles oder mangelnder Hinterlüftung nicht abfließen kann. Während das Wasser irgendwann einmal verdunstet, bleibt der enthaltene Schmutz zurück und Stockflecken entstehen. Dies geschieht insbesondere unter Möbelkisten oder Planzenkübel die direkt auf der Terrasse stehen und nicht hinter lüftet sind. Diese Flecken lassen sich im Normalfall mit einem WPC-Reiniger wieder entfernen. Schauen Sie doch einmal in unserem Blog vorbei. Dort finden Sie auch einen Beitrag zum Thema Terrassendielen reinigen und pflegen.

1

Bestellvorgang und Lieferbedingungen im Terrassendielen Lager

Wie lange wird die Lieferung ungefähr dauern?
Die Lieferzeit variiert von Artikel zu Artikel, genauere Informationen finden Sie in den jeweiligen Produktdetails. Unsere Angebote gelten nur so lange der Vorrat reicht. In der Hochsaison (März bis Juni) kann es zu Engpässen kommen.
1
Gibt es einen Versand von Musterdielen?
Ja, wir vom Terrassendielen Lager bieten diesen Service an. Ein Klick auf den Button „Musterbestellung“ genügt und schon machen sich die rund 25 cm langen Dielen in einem DIN-A4-Kuvert portofrei auf den Weg zu Ihnen. Wer die Musterdielen innerhalb von 14 Tagen an uns retourniert, bekommt den Warenwert rückerstattet.
1
Worauf ist bei der Bestellung zu achten?
Die Bestellung erfolgt ausschließlich über unseren Onlineshop, eine Abholung vor Ort ist nicht möglich. Geliefert wird Ihre Bestellung dann von einer unserer Partnerspeditionen.
1
Wie läuft die Lieferung der Terrassendielen ab?
Unsere Partnerspedition liefern – wenn möglich – mit einem 40-Tonner direkt an die Bordsteinkante. Sollte dies keine Option darstellen (enge Straße, Sackgasse etc.) teilen Sie uns das bitte vorab mit. Wo die Zufahrt bis zur Bordsteinkante nicht möglich ist, steuert der LKW-Fahrer den nächstgelegenen Parkplatz an und entlädt die Ware dort. Den Weitertransport müssen Sie in so einem Fall dann bitte selbst organisieren. Der Fahrer wird sich außerdem zeitgerecht mit Ihnen in Verbindung setzen, um den genauen Liefertermin bekannt zu geben und letzte Unklarheiten zu beseitigen. Sollten Sie zum Lieferzeitpunkt verhindert sein, bestimmen Sie bitte eine Ersatzperson, die statt Ihnen die Ware entgegennehmen wird. Bei der Entladung wird übrigens Ihre Hilfe benötigt. Bei kleinen Bestellungen reicht eine Person, bei umfangreicheren Bestellungen sollten vier Helfer mit anpacken.
1
Wie ist der Ablauf, wenn ein Transportschaden entdeckt wird?
Ihre Bestellung ist auf dem Weg zu Ihnen klarerweise versichert. Überprüfen Sie die Ware deshalb sofort nach Erhalt auf eventuelle Transportschäden. Sollten Sie tatsächlich fündig werden, vermerken Sie die Mängel in den Frachtpapieren und lassen Sie den Fahrer Ihre Angaben mittels Unterschrift bestätigen. Halten Sie die Mängel zudem fotografisch fest und lassen Sie uns die Bilder zukommen, nur so besteht ein Anspruch auf Ersatz.
1
Wie ist der Ablauf, wenn die Lieferung unvollständig ist?
Sollten einige Posten Ihrer Bestellung fehlen, wenden Sie sich bitte sofort bei der Anlieferung an den Speditionsfahrer. Er muss die fehlende Ware auf den Transportpapieren vermerken und mit seiner Unterschrift bestätigen. Ihrer Reklamation an uns fügen Sie dann bitte eine Kopie der Frachtpapiere bei, nur so haben Sie Anspruch auf eine schnelle Nachlieferung.
1
Gibt es eine Rechnung zur Lieferung?
Ja, es gibt natürlich eine Rechnung inklusive ausgewiesener Mehrwertsteuer. Sie erhalten die Rechnung per E-Mail, sobald die Lieferung Ihrer Bestellung abgeschlossen ist.
1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular